Gravur der Eheringe


Die Gravur der Eheringe stellt einen ganz persönlichen und individuellen Part dar. Oftmals sind die Gravuren originell, romantisch oder eher einfach gehalten. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Gravuren werden üblicherweise innen gesetzt und sollen damit auch nur für den Träger bzw. die Trägerin des Ringes sichtbar sein. Oftmals werden beim Ehering der Frau der Vorname ihres zukünftigen Ehegatten, ihr eigener Vorname und das Datum der Trauung eingraviert. Beim Ehering des Gatten wird das gleiche eingraviert, nur dass in seinem Ring die Gravur mit dem Namen der Ehefrau beginnt.

Manche Ehepaare haben ein gewisses verbindendes Wort oder einen kurzen Satz, der in ihrer Beziehung eine wichtige Rolle spielt. Natürlich muss beachtet werden, dass der Ring nicht allzu viel Fläche für Gravierungen vorsieht und dass umfangreiche Gravuren auch mehr kosten. Aber der Kreativität sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt und alles was machbar ist, kann in die Eheringe eingraviert werden.

Das Gravieren von Eheringen hat eine lang zurückgehende Tradition und dadurch unterscheidet sich der Ehering auch von anderen Ringen, die vor allem Frauen häufig zusätzlich noch tragen. Kein anderer Ring drückt so viel aus, wie der eigene Ehering. Wer von der Möglichkeit Gebrauch macht, den Ehering selber zu schmieden, kann hier natürlich auch die Gelegenheit nutzen, etwas sehr persönliches oder romantisches einzugravieren, was dem Ehepartner erst bei der Trauung bzw. der Ringübergabe offenbart wird. Dadurch bekommt die Eheschließung noch eine besonders romantisch überraschende Note.






Rotgold Eheringe
Das klassische Gold
Eheringe kaufen
online vergleichen
Neuer Trend
Eheringe selber machen